Programmieren Sie Ihr Erfolgs-Navi

Vor einigen Jahren habe ich in einem Coaching eine Metapher auf ein Thema meines Kunden übertragen.

Vielleicht zuerst eine kurze Erklärung zu der Bedeutung einer Metapher in einem Coaching-Kontext und auch im täglichen Leben.

Metaphern nutzen wir im Coaching und natürlich oft auch unbewusst im Alltag, da unser Gehirn ganz besonders intensiv auf Bilder und Geschichten reagiert. Der Vorteil daraus ist, dass wir die Bilder und Geschichten verstehen, ja, wir können diese Geschichten und Bilder sogar aktiv verändern und weiter entwickeln im Gespräch, bringen sie aber nicht so sehr mit unseren Emotionen und Vorbehalten in Verbindung -denn es ist ja vermeintlich nur eine Geschichte. Dadurch wirken diese Metaphern jedoch besonders intensiv auf die Veränderungsarbeit.

Im Eingangs erwähnten Coaching ging es darum, dem Kunden  gegenüber durch eine Metapher zu erklären, welche Wirkung die Richtung und die Art seiner Gedanken im Ergebnis hat.

Sind Gedanken also nicht präzise, negativ oder konflikthaft, dann ist auch unser Leben im Alltag ähnlich negativ, unpräzise und konfliktbehaftet.  Ähnlich einer ungenauen Eingabe des Ziels in ein Navigationssystem.

Wir denken täglich mehrere zig – 1000 Gedanken und davon sind fast 98 % unbewusst. Werden sie uns bewusst, können wir sie auch verändern und ihnen ihre Kraft nehmen oder diese lenken. Das ist besonders wichtig, wenn wir uns in negativen Gedanken befinden.

Natürlich spielt das auch beim Thema Erfolg eine Rolle und ist hier ganz besonders von Bedeutung. Wir sollten lernen uns bewusst zu machen, was uns gedanklich begleiten sollte, damit wir in den Erfolg hinein denken.

Wir müssen somit unsere Gedanken auf unser Ziel fokussieren. Leider lassen wir uns gerne und oft von Nebensächlichkeiten und den Misserfolgen anderer aus der Bahn werfen.

Hier treffen  zwei sehr zentrale Themen auf einander, einerseits das Thema Ziele setzen und diese  mit konkreten Gedanken auch auch innerlich programmieren.

Der Weg ist das Ziel sagen viele, das hat auch eine Wahrheit, doch bei einer geschäftlichen Zielsetzung ist Klarheit und die Kraft einer selbstbewussten Ausrichtung unerlässlich.

Wie Sie sich auf ein Ziel ausrichten, wie Ziele sinnvoll nach einem professionellen Schema gesetzt werden und wie Sie am Ball bleiben, das beinhaltet der Workshop am 19. Oktober, den ich für Sie vorbereitet habe.

Ich freue mich, wenn ich Ihr Interesse geweckt habe und Sie vielleicht dort begrüßen zu können.  Zur Anmeldung geht es hier.