Sind Sie vorbereitet auf die DS-GVO?

Auch wenn Sie es bislang nicht für möglich gehalten haben, auch als Einzel- oder Kleinunternehmer sind Sie davon betroffen bzw. in der Verpflichtung, sich entsprechend auf folgende Änderungen vorzubereiten und auszurichten:

Am 28.Mai 2018 ist es soweit, die neue Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und damit auch die Neufassung des Bundes-Datenschutzgesetzes (BDSG) treten in Kraft.

Ist Ihr Unternehmen schon darauf vorbereitet?

Im Wesentlichen sind die folgenden Bereiche betroffen?

  • Datenerhebung
  • Datenvernichtung
  • Rechte des Kunden
  • Beziehungen zu Dienstleistern
  • Datenschutzmanagement
  • Meldepflichten bei Verstößen und Datenverlust
  • Haftung
  • Bußgelder
Achtung, die Bußgeldhöhe hat sich stark geändert: bis zu 20 Millionen Euro oder 4 % des weltweiten Umsatzes!

Informationspflicht
Sie sind zukünftig verpflichtet, den Nutzern ihrer Dienste Auskunft zu erteilen über die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung, die Dauer der Speicherung, die Art und Weise der Weitergabe von Daten. etc.

Umkehr der Beweißpflicht!
Sie müssen geeignete technische und organisatorische Maßnahmen ergreifen, um lückenlos nachweisen zu können, dass Sie datenschutzkonform handeln.

Datensischerheit
Der Anbieter muss nach der neuen DSGVO die Vertraulichkeit, Integrität, Verfügbarkeit und Belastbarkeit der Systeme und Dienste gewährleisten, auf denen personenbezogene Daten verarbeitet werden.

Datenschutz-Folgeabschätzung
Unternehmen müssen bei einer risikobehafteten Datenverarbeitung zukünftig eine Datenschutz-Folgenabschätzung durchführen. Und bei ermittelten Risiken die Behörde informieren.

Dokumentation
Sie müssen darlegen wie und in welchem Umfang die personenbezogenen Daten verarbeiten und auf welchen Systemen diese gespeichert werden. Der Kunde hat ein Auskunftsrecht zu diesen Informationen.

Unser Tipp:
Der Datenschutz-Dschungel ist nicht an und für sich gefährlich, er kann nur eine Menge Fallstricke aufwerfen, wenn man sich nicht ausreichend informiert und auskennt.  Informieren Sie sich daher frühzeitig und umfassend und im Zweifel berate ich Sie gerne, welche technischen Maßnahmen Sie ergreifen können, um diesen Anforderungen auch als Einzel- oder Kleinunternehmer gerecht zu werden.

IT-Service Stefan Kredt